Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Dreidimensionale Bildwirlkung auf matten Papieren

Artikelnummer: Webi_24_Feb07_Auf_matten_Medien_drucken_7. Februar

Mit positiven und negatven Masken lässt sich die Schatten und Lichterverteilung in der Datei perfekt steuern. Ergebnis sind auch in den Schatten beeindruckend detailreiche Prints, statt monotioner Grautöne wie höäufig der Fall.

? Warenkorb in PayPal anzeigen
Sofort lieferbar


Webinar-Ankündigung: Dreidimensionale Bildwirkung auf matten Prints


Mittwoch, 7. Februar 2024
Wer regelmäßig auf matten Papieren druckt, kennt deren Schwäche bei der Darstellung tiefer Schatten. Wo auf einem Druck auf Glanzpapier noch feinste Nuancen im dunklen Schwarz zu erkennen sind, sind diese feinen Tonwerte auf matten Medien in den Schatten einheitlich schwarz. Ursache sind die größeren Pigmente der mattschwarzen Tinte. Um diesen Effekt auszuschalten, braucht man in der Bildbearbeitung eine Strategie, die das verhindert. Eine solche hat Roberto Casavecchia für uns entwickelt und er zeigt, wie man mit positiven Masken (für die Lichter) und negativen Masken (für die Schatten) speziell die Problemzonen so aufbereitet, dass beim Druck auf matten Medien noch ausreichend Differenzierung erreicht werden kann. Folgende Punkte sind Bestandteil des lehrreichen Webinars:

• Alleinstellung Mattschwarz

• Wieso man 100% Schwarz auf matten Papieren ver­meiden sollte

• Histogramm – wichtigstes Werkzeug

• Schatten optimieren mit Gradationskurven und Luminanzmaskierung

Termin: Mittwoch, 7. Februar, 19.30 Uhr

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.